St Wenzeslausstift Jauernick

Eine gute Adresse in der Lausitz

German Czech English Polish

St. Wenzeslaus-Stift im Markersdorfer Ortsteil Jauernick-Buschbach
ist neuer Partner der „Via Sacra“

Unter dem Slogan „Reisen ohne Grenzen. Durch Jahrhunderte. Zur Besinnung“ vernetzt die Via Sacra seit 2005 herausragende sakrale Bauwerke und Kunstschätze im Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien und ist inzwischen zu einem „Muss“ für Kulturtouristen aus Europa und der ganzen Welt geworden.16 Stationen verdeutlichen beispielhaft ein Jahrtausend mitteleuropäischer Geschichte in der Region mit ihren sächsischen, böhmischen, schlesischen und sorbischen Wurzeln.

Das  St. Wenzeslaus-Stift ,   eine katholische Familienerholungsstätte  mit  Tagungshaus in Trägerschaft des Bistums Görlitz,   ist  neuer Partner der touristischen Route Via Sacra.  Familiengruppen, Kinder, Jugendliche, Senioren, Behinderte und Kranke erfahren hier Ferien und Freizeit, Entspannung und Erholung und erhalten  Angebote für Bildung und Besinnung. In allen Pfarreien des Bistums liegt ein Jahresplan mit detaillierten Angaben dazu aus. Die Träger des Stiftes sehen eine besondere Chance in der Nachbarschaft zu Polen und zur Tschechischen Republik und nutzen die entsprechenden Möglichkeiten zum Auf- und Ausbau der Kontakte.

Am  Donnerstag ,  dem 25. Juni 2009 14 Uhr, nahm  Hausleiter Herr Joachim Rudolph  das Schild  zur Kennzeichnung als Partner der Via Sacra aus den Händen von Herrn Dr. Holm Große, Geschäftsführer der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien e.V. (MGO)  in der Geschäftsstelle der MGO , entgegen.  

Mit vielfältigen buchbaren Angeboten und breiter   Information zur Via Sacra ergänzen die Partner  der Via Sacra  die umfangreichen Aktivitäten der MGO zur deutschland- und europaweiten Bekanntmachung und zur ständigen Marktpräsenz der Via Sacra. Sie sind wichtige Ansprechpartner bei der Organisation individueller Reisen für interessierte Gäste. Partner der Via Sacra können touristische Leistungsträger werden, die zum Beispiel mit Reiseangeboten, Übernachtungsmöglichkeiten, thematischen Führungen und touristischen Dienstleistungen zu einer oder mehreren Stationen führen.  Während der dreijährigen Partnerschaft sind spezielle Kriterien einzuhalten und es werden festgeschriebene Maßnahmen des jährlichen Marketingplanes umgesetzt,  ganz aktuell zum Beispiel mit dem Eintrag im Verkaufshandbuch Via Sacra.

Das Verkaufshandbuch für die Jahre 2010-11, welches buchbare Angebote entlang der Via Sacra enthält, wird zur Zeit erarbeitet und auf dem RDA Workshop vom 4. bis 6. August 2009 in Köln erstmals dem  Fachpublikum vorgestellt.

 

Mehr Informationen zur Via Sacra finden Sie unter  www.via-sacra.info